Die Initiatoren der 8hours Kampagne bitten um Unterstützung: Schreiben Sie jetzt an Kommissar Dalli!


In diesem Video kündigt Kommissar John Dalli (Malta)
an, dass ‚die Kommission bis zum Jahr 2014 einen Gesetzesvorschlag veröffentlichen wird, der auch das Thema Tiertransporte abdeckt.

Auf dem Video sind nebst John Dalli auch zahlreiche Mitglieder des EU Parlaments zu sehen, die dasselbe Versprechen in einem separaten Meeting gehört haben, welches kurz vor der Petitionsübergabe stattgefunden hat: Es sind Joanna Senyszyn (S&D, Polen), Pavel Poc (S&D, Tschechei), Oreste Rossi (EFD, Italien), Carl Schlyter (Greens, Schweden), Andrea Zanoni (ALDE, Italien), Karl-Heinz Florenz (EPP, Deutschland), Jörg Leichtfried (S&D, Österreich), Keith Taylor (Greens, England) and Dan Jørgensen (S&D, Dänemark).

Nach nur weniger als einer Woche wird  von offiziellen Stellen dementiert, dass Kommissar John Dalli jemals eine solche Zusicherung gemacht haben soll und festgehalten, dass er keine Absicht habe irgendwelche Vorschläge zur Gesetzesänderungen in Bezug auf Tiertransporte zu machen. Diese Aussage ist jedoch unhaltbar, denn wir haben die Aufzeichnung der Zusicherungen von John Dalli. Bitte sehen Sie sich das Video der Pressekonferenz an, mit der Einleitung von Dan Jørgensen, Mitglied des EU Parlaments, und machen Sie sich selber ein Bild über was gerade passiert.

Wir können nicht akzeptieren, dass die Anliegen von der Mehrheit der Mitglieder des Europäischen Parlamentes und mehr als 1,1 Millionen Bürger, die die 8hours Petition unterschrieben haben, so offenkundig ignoriert werden.

Bitte schreiben Sie eine Nachricht an Kommissar John Dalli, um ihn daran zu erinnern, dass er im Auftrag der Bürger der EU zu handeln hat und nicht gegen sie… und dass er die Tiere Europas schützen soll. Die finanziellen Interessen von einigen Wenigen können nicht über die Prinzipien und Anliegen der Bürger Europas und der von ihnen gewählten Vertreter gestellt werden.

Sie können die E-Mail an Kommissar John Dalli direkt auf der Seite von 8hours abschicken:

>>>>>>>Email an Dalli>>>>>>>>

http://www.8hours.eu/letter_to_dalli/


Warum 8hours?


8hours wurde bereits2008 initiiert von Dan Jørgensen, dänischer EU-Parlamentarier und einer der stellvertretenden Vorsitzenden der “EU Intergroup on the Welfare and Conservation of Animals”. Anfang 2011 trat die international tätige deutsche Tierschutzorganisation Animals’ Angels als Förderin der Tierschutzkampagne bei und ist seither offizielle Ansprechpartnerin für 8hours.

Jedes Jahr werden Millionen Tiere auf Europas Straßen transportiert und oft unter unannehmbaren Bedingungen. Im Jahr 2002, hat der wissenschaftlicher Ausschuss “Tiergesundheit und artgerechte Tierhaltung” der europäischen Kommission einen Bericht über den Schutz von Tieren während des Transports veröffentlicht, der zum Schluss kam, dass Tiertransporte als Grundregel so kurz wie möglich sein sollten. Diese Empfehlung ist jedoch nicht in der gegenwärtigen Gesetzgebung berücksichtigt. Gemäß der gegenwärtigen Gesetzgebung zu Tiertransporten sind auch mehrtägige Transporte erlaubt, insofern der Transporteur die geringsten Anforderungen bezüglich Rast, Fütterung und Tränkung der Tiere einhält. Wir sind der Ansicht, dass dies nicht haltbar ist. Seit langer Zeit haben Tierschutzorganisationen, besorgte Bürger und Politiker aufgefordert, dass etwas unternommen werden muss. Lebende Tiere, die für die Schlachtung vorgesehen sind, sollten niemals länger als acht Stunden transportiert werden.

Mehr Informationen erhalten Sie auf der Internetseite von 8hours

Bild-und Texcopyright: Animals’ Angels

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed.