Aktion Fair Play – Wenn Menschen die Lügen der verantwortlichen ukrainischen Politker und europäischen Fussballvereinigungen nicht mehr stillschweigend hinnehmen!

Am 31.03.12 gingen tausende Menschen in ganz Europa (und Australien) auf die Straße um den Opfern der Fussball EM 2012 in der Ukraine zu Gedenken.


Während die Politiker in der Ukraine und ihre Vertreter in Deutschland und anderen europäischen Ländern seit Monaten nicht mehr als Standardantworten für das Thema übrig haben und auch der DFB sowie die UEFA jegliche Verantwortung für das Töten tausender Straßentiere von sich weisen, gehen die Menschen in vielen europäischen Städten auf die Straße um weiterhin auf das Problem aufmerksam zu machen.

An dieser Stelle möchten wir Frau Natalia Zarudna, der ukrainischen Botschafterin in Deutschland, die seit Monaten nicht mehr im Amt ist, allerdings noch bis zum heutigen Tag Standardantwortmails in Ihrem Namen verschickt, einen schönen Gruß hinterlassen.

Wir danken den Organisatoren der AKTION FAIR PLAY, die nicht aufgeben und ihre Proteste immer weiter ausdehnen!
Asian Efficiency Premiumfont-size: small;”>Wenn die Politiker und Fussballvereinigungen in Europa das brutale Vorgehen gegen die Straßenhunde in der Ukraine unter den Teppich kehren, so muss es einen geben, der darauf aufmerksam macht: Und das sind die Bürger in Europa! Vielen Dank an alle, die sich an

levitra reviews

den Fairplay Aktionen beteiligen!

Weiter so!

Und da bekanntlich Bilder mehr als tausend Worte sprechen, hier einige Eindrücke der Proteste vom vergangenen Samstag aus Deutschland, Italien, Frankreich, Russland, Ungarn, der Ukraine, Tschechien und nicht zuletzt Australien!


Video aus Köln:
(Danke Ronald)

Aktion Fairplay bei Facebook: Klick!


KPICASA_GALLERY(AktionFairplay310312)
Asian Efficiency Premium

Print Friendly

One Response to “Aktion Fair Play – Wenn Menschen die Lügen der verantwortlichen ukrainischen Politker und europäischen Fussballvereinigungen nicht mehr stillschweigend hinnehmen!”

  1. Brigitte Schacht

    Hört endlich mit der brutalen Morderei unschuldiger Tiere auf.
    Jeder Mensch hat ein Gewissen, erinnern Sie sich bitte an das Ihre.
    Schaffen Sie vernünftige Grundlagen um die Flut der Strassentiere einzudämmen.
    Z.B. Kastrationspflicht bei Anschaffung eines Hundes/Katze.
    Kastration aller Streuner. Wie wollen Sie denn mit solchen verächtlichen
    Aktionen Ihr Gesicht in der Welt wahren?
    Tiere sind Lebewesen wie Sie und ich, sie haben die gleiche Daseinsberechtigung wie die Menschheit.
    Der Mensch maßt sich an, sich intelligent zu nennen und mordet im gleichen Atemzug auf grausamste Weise. So ein Vorgehen kann ich nur mit größter Verachtung strafen.