Aserbaidschan lässt in Vorbereitung auf den Eurovision Songcontest 2012 Straßenhunde töten!!!

In nur wenigen Monaten wird Baku, Aserbaidschans Hauptstadt, Gastgeber des Eurovision Song Contest 2012 sein.
Da der beliebte TV-Event der aserbaidschanischen Regierung viel Publicity und Öffentlichkeit bietet, sind die Bemühungen, die Stadt in einem guten Licht da stehen zu lassen, groß.
Aber eine Initiative, die das Streunerproblem in Baku angehen sollte, bringt nun seit einigen Wochen Tierschützer auf die Barrikaden.

Die Stadt sendet Hundefänger mit Gewehren in die Straßen und sie schießen auf die Hunde – am helligten Tag! Sie schießen sie nicht tot, denn sie möchten nicht die teuren Gewehrkugeln für sie verschwenden. Die Hunde werden verletzt und dann mit dem Gewehrlauf tot geschlagen und abtransportiert. Das berichtet uns aus direkter Quelle eine aserbaidschanische Tierschützerin.

Sie berichtet, dass diese Männer sogar kleine Welpen vor Schulen erschlagen, und die Kinder, die die Tiere vorher versorgt haben, müssen dabei zu sehen!
Die Tierschützer im Land kritisieren die Regierung massiv, da diese Vorgehensweise gegen die europäische Konvention für den Schutz von Haustieren verstößt, die auch Aserbaidschan im Jahr 2003 unterschrieben hat.

Aserbaidschan gehört nicht zur EU, ist aber seit 2001 Mitglied des Europarates und wichtiger Handelspartner der EU Mitgliedsstaaten.

Der Kaukasus-Staat erhält im Rahmen der Europäischen Nachbarschaftspolitik (ENP) vor allem finanzielle und wirtschaftliche Unterstützung durch die EU.

 

Azer Garayev, ein Vertreter der aserbaidschanischen Gesellschaft für den Schutz der Tiere, berichtet, dass die Hundefänger wahllos auf jeden Hund schießen, sobald es nur den geringsten Verdacht gibt, dass es sich um einen Streuner handeln könnte.

Die Begründung der Regierung: Die Tiere sind eine Gefahr für die öffentliche Gesundheit und Sicherheit. In Aussicht auf den in Baku ausgetragenen Eurovision Songcontest 2012 möchte man die Touristen und Anwohner schützen.

Sanan Niftaliyev, der Leiter der Abteilung für Tierangelegenheiten bestätigt, dass eine Säuberungskampagne im Vorfeld des im Mai stattfindenden Events durchgeführt wird, versteht jedoch die ganze Aufregung nicht. “Es würden ja lediglich kranke Hunde von den Hundefängern getötet werden und alle Straßenhunde würden vom Amtstierarzt der Stadt kontrolliert”, so Niftaliyev. Auf Nachfrage der Tierschützer und Medien wollte der Beamte aber keine genaue Statistiken und Zahlen bekannt geben.

Mittlerweile gibt es eine Petition mit über 7000 Unterschriften.
Tausende Tierfreunde rufen die Verantwortlichen dazu auf die aktuelle Politik zu ändern.
“Bitte helfen Sie uns! Wir treten für die Tiere ein, weil sie nicht für sich selbst sprechen können”, erklärt Azer Garayev, Vertreter einer der am häufigsten unterstützten Bürgerinitiativen in Baku in den letzten Jahren.

 

Die Angestellten der Stadt haben die Petition zur Kenntnis genommen, aber es scheint unwahrscheinlich, dass die Situation sich ändert:
“Wir sind uns der Petition bewusst. Aber die Unterzeichner müssen verstehen, dass wir uns um die Sicherheit der zu erwartenden Gäste zu kümmern haben”, sagte Niftaliyev in einer offiziellen Stellungnahme.

Tierschützer befürchten, umso mehr, dass sich die Brutalität gegenüber den Hunden noch verschlimmern wird.

Quellen:

http://www.azadliq.org/content/article/24448484.html
http://www.1news.az/analytics/socium/20120109025203987.html
http://www.eurasianet.org/node/64812


“Polygon” für Straßenhunde – Adoptionen nicht erwünscht!

(14.12.11, Zeitung Trend) Wie aus einem Gespräch mit dem Leiter der Ordnungsbehörde Ahmed Memmedow bekannt wurde, plant die Stadt Baku die Einrichtung eines speziellen Lagers (Polygon) zur Sondierung der Straßenhunde.

Dieses Lager wird für die Straßenhunde gebaut, die, sobald der Bau fertig gestellt wird, dorthin gebracht werden, um auf diesem Gelände ihre Jahre zu fristen.
“Die alten Hunde werden schlussendlich eingeschläfert und verbrannt”, so Memmedow.


Weiter bemerkte er, dass die Straßenhunde zurzeit keinen Zweck erfüllen. Das könnte sich in dem Lager ändern, denn es ist vorgesehen auf dem Gelände nur Hunde unterzubringen. Adoptionen werden ausgeschlossen. In Zukunft, so der Leiter der Ordnungsbehörde, könnte man sich vorstellen für das Fell der Hunde eine Verwendung zu finden. Zurzeit sind die Hunde aufgrund der Lebensbedingungen auf den Straßen nicht brauchbar, aber der Zustand des Fells könnte sich durch gute Pflege im Polygon verbessern.

Gemäß Memmedow wurde noch kein Gebiet für den Bau des Lagers fest gelegt – gewünscht ist aber ein Platz fernab der Stadt. Die Hunde werden in dem Lager gegen Tollwut geimpft.

Auch ist noch unklar, welche Organisation sich um die Hunde im Lager kümmern wird.

Zur Erklärung:

Es braucht nicht viel Vorstellungskraft um heraus zu finden, was zwischen den Zeilen dieses Interviews zu lesen ist:

  • “Polygon” steht für Lager, aber kein Tierheim nach westlichem Standard.
  • Das Lager wird fernab der Stadt gebaut, weit genug entfernt von der Zivilisation, so dass niemand die Idee kommt hier vorbei zu fahren oder sogar noch Fragen zu stellen.
  • Und auch noch einmal zur Verdeutlichung: “Adoptionen sind nicht erwünscht”.
  • Der Punkt bezüglich der Felle der Hunde und deren Verwendung bedarf keiner großen Vorstellungskraft. Wenn man an die Ukraine denkt, so weiß man, dass auch hier Straßenhunde und Katzen getötet wurden um die Felle für Schuheinlagen von Militärstiefeln zu verarbeiten.

Quelle:
http://www.milli.az/news/society/85621.html#comments


Tötung der Hunde im Nachrichtenfernsehen

Am 18.01.12 wurden wir über ein aktuelles Video informiert, das einen Mitschnitt einer Sendung im aserbaidschanischen Sender ATV zeigt:

Der Titel: “In Aserbaidschan werden Straßenhunde auf brutale Art und Weise getötet

Die Frau im Interview sagt, dass die Hunde Anwohner und ihre Kinder angreifen.

Der ältere Herr, der nach der Frau spricht, meint, dass es besser sei die Hunde zu töten, da sie alle an Tollwut erkrankt seien und dieser Tod noch schmerzvoller ist. Also haben die Dorfbewohner angefangen die Hunde zu töten.

Der Leiter der Stadtreinigung, sagt bei Minute 1.45, dass in der Stadt Otan bereits 7.016 Hunde getötet wurden. Und er fährt fort: : “Wenn sich die Anzahl der Straßenhunde erhöht, dann wird sich die Anzahl der Killer auch erhöhen. Die Anwohner lassen die Hunde nicht einfach auf den Straßen leben und fangen deswegen an sie zu jagen.”


DER OFFENE BRIEF

Bitte schreiben Sie eine Email an Präsident Ilham Aliyev und bitten Sie ihn die Tötung der Straßenhunde mit sofortiger Wirkung einzustellen und mit Hilfe von international tätigen Tierschutzorganisationen “Catch neuter und return” Programme durchzuführen.

 

To the President of Azerbaijan, Mr Ilham Aliyev
Executive Administration of the President of the Republic of Azerbaijan
Istiglaliyyat street, 19
“The President Palace”
AZ1066 – Baku City
Azerbaijan
email: office@pa.gov.az
Fax: (0099 412) 492 35 43, 492 06 25

 


Betreff: Killing of stray animals as part of the preparations for the Eurovision Song Contest 2012


Mister President,

since a few months already, animal rights activists from your country are reporting that your administrations are working hard to get rid of your homeless animals as part of their preparations for the Eurovision Song Contest 2012, and that animal-control officers are indiscriminately shooting any suspected stray dog that they encounter – without determining beforehand whether the animals pose a threat to public health and safety.

Since videos showing your dog catchers at work have been uploaded onto youtube and articles have been published in your local media, there is evidence enough that confirms what your citizens have been reporting.

http://www.occupyforanimals.org/azerbaijan-kills-its-stray-animals-in-preparation-of-eurovision-song-contest-2012.html

We were shocked to learn about this and also quite surprised cause we thought that after the scandal of Ukraine and the world-wide boycott of the Eurofoot 2012, the message that the majority of people no longer accept such behavior, should be clear to all countries.

We were appalled to learn that the dog catchers would only use one single bullet per animal, regardless if the animal is instantly killed or not and – in order not to spend another bullet – they “simply” kill the animals by hitting them with their guns, till death.

We have also learned that stray dogs have been killed next to schools, in front of the young children who until then took care of these animals. These poor children have seen their friends – the dogs who they had fed and caressed – being brutally murdered!

As if these atrocities were not enough, we could read in an interview published in your newspaper “Milli” (Trend) on 15/12/2011
http://www.milli.az/news/society/85621.html#comments that your Enforcement Department, represented by Ahmed Memmedov, is considering the construction of a “polygon” (shelter) in a remote area, but that the adoption of the animals who would be gathered there is not considered. In this interview, Mr Ahmed Memmedov, did not make a mockery of the fact that the skins of the (dead) dogs might very well be used in some way.Such behavior is not only unacceptable for a civilized country but such treatment also violates the European Convention for the Protection of Pet Animals, an agreement that Azerbaijan signed in 2003. The Convention calls on authorities to handle animal-control related issues “in a way which does not cause avoidable pain, suffering or distress”.

This situation is leading to increasing world-wide information campaigns and protests against the atrocities that are being carried out in your country and you can thus expect boycott of tourism and commerce, advertising against Azerbaijan, demonstrations in front of your embassies, travel agencies, on the internet and various media.

Mister President, we diplomatically ask you to put a halt to these killings immediately and to collaborate with well-known international animal welfare organisations that can advise you, and help your administration achieve a spay and neuter program right now.

Not doing so would be harmful to the beauty and values of your country, would reduce tourism, and increase the lack of consideration and interest for the Eurovision Song Contest 2012.

Yours respectfullly,

…………………………………………………………..
Bitte mit Ihrem Namen, Ihrer Stadt und dem Land unterschreiben


EMAILADRESSEN


AN:

The President of Azerbaijan, Mr Ilham Aliyev
Executive Administration of the President of the Republic of Azerbaijan
Istiglaliyyat street, 19
“The President Palace”
AZ1066- Baku City
Azerbaijan
email: office@pa.gov.az
office@pa.gov.az

 

CC:

European Council
cm@coe.int, bureau.bruxelles@coe.int, bureau.paris@coe.int

und:

European Broadcasting Union (EBU)
Geneva headquarters
L’Ancienne-Route 17A
CH-1218 Grand-Saconnex
Suisse Tel.: + 41 (0)22 717 2111
Fax: + 41 (0)22 747 4000
ebu@ebu.ch

und:

Thomas D („Unser Star für Baku“) Managment:

parago@oneartist.de

nash@defnash.de

Brainpool – Produktionsfirma für „Unser Star für Baku“:
info.bacs@brainpool.de

und:

Sponsoren

Batika Baku:

http://eng.baltika.ru/contact2/28/
Bitte Kontaktformular online nutzen,

da keine Emailadressen angegeben sind

Acerzell:
customercare@azercell.com, musterixidmetleri@azercell.com


Bitte informieren Sie auch die Fernsehsender und Medien über die Vorkommnisse in Aserbaidschan. Unten finde Sie eine Auflistung der wichtigsten Nachrichtensender und Pressedienste. Wählen Sie bitte die aus, die Sie möchten und setzen Sie sie in CC.

Britische Zeitungen:

The Guardian
letters@guardian.co.uk

The Independent
letters@independent.co.uk

The Times
letters@the-times.co.uk

The Daily Telegraph
dtletters@telegraph.co.uk

The Observer
letters@observer.co.uk (subject field of email should say “Letter to the Editor”)

Daily Mail
letters@dailymail.co.uk

Mail On Sunday
letters@mailonsunday.co.uk

Daily Express
express.letters@express.co.uk

The Sun
letters@the-sun.co.uk

The Mirror
mailbox@mirror.co.uk

News of the World
your.letters@news-of-the-world.co.uk
newsdesk@notw.co.uk

Daily Post (Liverpool)
letters@liverpool.com

The Daily Record (Scotland)
reporters@dailyrecord.co.uk
reporters@sundaymail.co.uk

 

Bekannte Nachrichtensender im Ausland:

kelly@foxnews.com; americasnewsroom@foxnews.com; bullsandbears@foxnews.com; cash@foxnews.com; cavuto@foxnews.com; forbes@foxnews.com; friends@foxnews.com; fncspecials@foxnews.com; fns@foxnews.com; newswatch@foxnews.com; foxreport@foxnews.com; atlarge@foxnews.com; hannity@foxnews.com; happeningnow@foxnews.com; huckmail@foxnews.com; glennbeck@foxnews.com; jer@foxnews.com; ontherecord@foxnews.com; redeye@foxnews.com; special@foxnews.com; studiob@foxnews.com; oreilly@foxnews.com; warstories@foxnews.com; cavuto@foxnews.com; mediainquiries@msnbc.com


Deutsche Medien:

redaktion@wdr.de, explosiv@rtl.de, Punkt12@rtl.de, Redaktion.extra@rtl.de, news@rtl.de, nachtjournal@rtl.de, Punkt12@rtl.de, nachtjournal@rtl.de, news@rtl.de, redaktion@wdr.de, info@zdf.de, zured@daserste.de, zuschauerredaktion@rtl.de, mail@vox.de, online@welt.de, hefred@taz.de, info@center.tv, info@zdf.de, mail@vox.de, nachtjournal@rtl.de, news@rtl.de, post@express.de, Punkt12@rtl.de, Redaktion.extra@rtl.de, redaktion@jungewelt.de, redaktion@wdr.de, userpost@taz.de, zured@daserste.de, zuschauerservice.n24@n24.de, redaktion@radiokoeln.de, redaktion@koelner.de, online@welt.de, GutenAbend@rtl.de, presse@ndr.de, info@dw-world.de, info@DasErste.de, info@ard.de, ratgeber@ddp.de, publish@ddp.de, aktuelles@ddp.de, bundesbuero@ddp.de, vertrieb@dpa.com, zuschauerredaktion@n24.de, info@phoenix.de, zuschauerservice@prosieben.de, zuschauerredaktion@rtl2.de, zuschauerservice@sat1.de, service@sky.de, kontakt@superrtl.de, mail@vox.de, info@zdf.de,

redaktion@dd-v.de, redaktion@focus.de, info@hubert-burda-media.com, info@dpa.com, presse@dpa.com, spiegel@spiegel.de, DieZeit@zeit.de, info@bild.de, mail@nachrichten.com, info@dnn-online.de, 3sat@sf.tv, redaktion@nd-online.de, chefred@taz.de

Vielen Dank für Ihre Unterstützung im Namen der Tiere Aserbaidschans!

Bitte unterzeichnen Sie auch weiterhin diese Petition:

 

For english translation, please visit “Occupy for Animals

Print Friendly

123 Responses to “Aserbaidschan lässt in Vorbereitung auf den Eurovision Songcontest 2012 Straßenhunde töten!!!”

  1. PetLover

    Come for ukraine and look what do with animals ….It degradation . Monstrous murders of animals MUST STOP!

    • million actions

      Dear Petlover
      We know…:( and we hope that with lots of actions from animal lovers, people will wake up one day!! But we all must fight together….
      Million Actions

  2. s. wittich

    Ich werde selbstverständlich die Fußball-EM und den Eurovision-Songcontest komplett boykottieren!!!! Leider wird das nur ein symbolisches Zeichen sein. Es muß doch bald in den *****Köpfen der Verantwortlichen ankommen, dass Massentötungen absolut gar nichts bringen!!!!! Nur flächendeckende Kastrationsprojekte bringen langfristigen Erfolg, das wurde schon oft nachgewiesen. Ich wünsche den Politikern, die das Morden befehligen und den Killerkommandos die die Gräueltaten ausführen das Allerschlechteste, hoffentlich werden die irgendwann genauso leiden wie die Tiere!!!!!!!

    • Alice Groß

      Ja da geb ich dir völlig recht! Weder EM2012 noch diesen eh völlig idiotischen Song Contest sollte man sich antun. Ich werde beides komplett boykottieren und habe mir gerade in Amazon zwei Autofahnen mit Boykottaufschrift bestellt.
      Und dann reden die weiter oben im Text von den Hunden, die “keinen Nutzen” haben. Das Ungeheuer MENSCH hat wieder gesprochen. Der Mensch ist die unnötigste Spezies auf diesem Planeten, zu nichts nutze. Weder Flora noch Fauna braucht dieses Ungeheuer Mensch.
      Und ich hoffe, daß jeder, der Tieren etwas antut, seine gerechte Strafe bekommt.
      Alice Groß

  3. I was just chatting with my friend about this today at lunch . Don’t know how in the world we landed on the subject actually , they brought it up. I do remember eating a amazing steak salad with ranch on it. I digress…

  4. Corinne Amend

    Dear Sirs and Madams,
    I just can’t stand the cruellity und an inhuman behavior of people who do such things. Don’t they see the pain they cause to these poorest of the poor animals?
    What kind of society can allow that? It will be judged by its deeds.
    I, my familly and my friends will never travel to a country who allows this.
    Please think about what damage that brings to your country.
    Sincerely
    Corinne Amend

  5. melanie neu

    der mensch ist das grausamste geschöpf der erde!stop mit diesem tiermord und songcontest und fussball nur wegen sowas unglaublich,ich kann mich meiner vorrednerin nur anschliessen!pfui!!!

  6. Snjezana Kos

    Dieses Brutale gewissenlose Pack Mensch, PFUI

  7. Ruba Rzaeva

    я гражданка азербайджана хочу чтобы прекратили убивати собак и кошек.их безжалостно стрелают на улисе азербайджана из за евровидения.на глазах детей и людей.этих животных создал бог они тожа имеют право на жизнь.я прошу прекратите эти убийства ,и открыти приют .ведь мы живем в богатой стране и у нас есть нефть.

    • WallyDeGuck

      Laut GOOGLE-ÜBERSETZER heißt es im obigen Text soveil wie:
      Ich bin ein Bürger von Aserbaidschan, ich Hund stoppen und ubivati ​​strelayut koshek.ih gnadenlos in Aserbaidschan wegen Ulis evrovideniya.na wollen die Augen von Kindern und Tieren, schuf Gott lyudey.etih tozha sie haben das Recht auf Leben. Bitte stoppen Sie diese Morde, und die Eröffnung des Tierheims. denn wir leben in einem reichen Land, und wir haben Öl.
      СПАСИБО, за информацию! Я могу перевести эту информацию с переводчиком Google на немецком языке. Мы понимаем это в некоторой степени, которые живут в земле вашей, многие любители животных! СПАСИБО!
      -> auf deutsch:
      DANKE, für die Information! Ich habe dieses Information mit dem Google Übersetzer in deutsch übersetzen lassen. Damit wir hier einigermaßen verstehen daß in eurem Land auch viele Tierfreunde leben! DANKE!!!

  8. diese schreckliche vorgehensweise muss sofort gestoppt werden wir europär sind nicht für so etwas

  9. es werden tausende von Hunde in der Ukraine auf grausamste Art u.Weise getötet und das seit 2007,aber jetzt wegen Fussball reagiert man,jetztwrgen Song Contes,auch da wird nichts geschehen ,wenn die Regierung es so befiehlt macht auch keine Petition etwas ,siehe Ukraine dort werden noch immer Hunde getötet,dad ist das Letzte ,Menschen die das erlauben ,und der Abschaum ,der den Job ausübt.

    • million actions

      Hallo Christel
      Da hast Du recht, eine Petition alleine bringt nichts – aber es ist mehr als gar nichts zu tun.
      Auch wenn man möglicherweise nicht die Chance hat viel zu verändern, so muss man wenigstens aufklären.
      Alles Liebe
      Das Million Actions Team

  10. Brigitte Lunze

    Ich bin erschüttert, dass dieses Elend, Tiere wegen eines Spektakels grausam und bestialisch zu ermorden, nach der Ukraine nun in Aserbaidschan weitergeht!

    Wann werden die Organisatoren solcher “Veranstaltungen” munter??
    Wie lange schauen diese sich das massenhafte Töten von wehrlosen Tieren noch an??
    ENTZIEHT ENDLICH DEN VERANSTALTERN DIE AUSRICHTUNG DERARTIGER MASSENSPEKTAKEL !!

    DIE TIERE waren VOR (!!) uns Menschen auf der Erde –
    der Mensch ist die grösste Fehlkonstruktion der Evolution!

    Ich selbst besitze seit kurzer Zeit einen ehemaligen Strassenhund aus Griechenland. Liebenswertere und dankbarere Wesen als so eine ungewollte, vergessene Seele findet man nicht gleich nochmal..
    Am wenigsten unter den Menschen!

  11. Heike Campisi

    Eine Sauerei kann ich nur sagen.
    Ich werde mir den Contest nicht anschauen und auch nie einen Fuß dorthin setzten. Weder einen der Songs kaufen.
    Heike Campisi

  12. Only humans are able to act like this towards the inferior.

  13. Die Menschheit sollte sich was schämen! Tiere töten um zu überleben! Menschen tun das aus spaß und profitgier!!! der größte evulutionsfehler ist der mensch! er macht alles kaputt

  14. bitte stoppt das töten…das kann so nicht weiter gehen……

  15. Linda Petersen

    UND DANN MUSS DAS AUCH NOCH SO EIN EKLIGER HÄSSLICHER AFFENMENSCH SEIN DER SOWAS SÜSSES TÖTET ????

    WACHT MAL BITTE AUF IHR DUMMEN MENSCHEN !!!!

    GO VEGAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAN !!

    GO VEGAN !!!

  16. Linda Petersen

    BITTE STOPPT DAS TÖTEN

    ICH WILL LIEBER VIELE SÜSSE LEBEWESEN AUF DEM PLANETEN HABEN WIE SOLCHEN DUMMEN MENSCHENGESANG ZU HÖREN

    DAS IST DOCH NICHT MEHR TRAGBAR FÜR DAS MENSCHLICHE GEWISSEN

    HOFFENTLICH STERBEN ALLE LEUTE QUALVOLL DIE DAMIT ZU TUN HABEN

  17. Linda Petersen

    Das kann doch wirklich nicht deren Ernst sein oder ???
    Weil es ein “dummes“land , schon grausam vorgemacht hat , fangen andere Länder jetzt auch damit an ??
    MAN SOLLTE LIEBER DIE MENSCHEN ERSCHIESSEN UND UMBRINGEN ,, DENN DAS SIND DIE JENIGEN, DIE ALLES AN LEBEN AUF DIESEM PLANETEN AUSLÖSCHEN ..
    WIESO HAT EIN DUMMER MENSCH DAS RECHT ÜBER LEBEN ZU ENTSCHEIDEN ?! ?!

    DIESER MENSCH DER SICH AUCH NOCH PRÄSIDENT NENNEN SOLL ,, GEHÖRT QUALVOLL ERSCHOSSEN .. SO EIN HURENSOHN .. WIE GERNE ICH DIESEM MANN BEGEGNEN WÜRDE !!!!!

    HOFFENTLICH WIRD DIESER MENSCH ALS WILDSCHWEIN WIEDERGEBOREN UND VON EINEM DUMMEN JÄGER ERSCHOSSEN

  18. Rainer Lingelbach

    Das ist bestimmt nicht im Interesse der Künstler die dort auftreten, das ist die abartige Handlung dieser nicht Menschenwürdigen Regierung und dessen Sklaven die ohne Hirn nur das ausführen was Ihnen aufgetragen wird:-(( So wie leider überall auf dieser Erde, MICH MACHT DAS SEHR, SEHR TRAURIG, ABER AUCH WÜTEND ÜBER SOLCHE KALTHEIT :-((

  19. Lolly O'Diamond

    Einfach unbegreiflich.. Ich schäme mich für meine “Rasse”. “Gegenüber dem Tier ist der Mensch Gewohnheitsverbrecher.”

  20. Rosi Eder

    Unglaublich!
    Diese Sendung ist ein für alle mal für mich gestorben!
    Man sollt Kopfgeldprämien für diese Schlächter aussetzten! Auge um Auge, Zahn um Zahn!
    Verabscheuungswürdig!!!
    Rosi Eder

  21. Manuela Garst

    Ich habe selber zwei Katzen.
    Ich verstehe nicht, wie die Menschen in Baku so denken können. Die Tiere haben vorher dort auch gelebt, jetzt kommt der Song Kontest dorthin und schon “stören” die Hunde und Katzen. Was wirklich “stört” sind die Menschen die töten, die die zuschauen und die,die sich wegdrehen.
    Also mahl ehrlich, der Mensch stört auf dieser Welt auch an einigen Plätzen, aber gewaltig!!!!

  22. Griesbeck Andrea

    Schon traurig genug,dass wir Tiere töten um zu essen aber wir Menschen werden ja von Tag zu Tag kaltschnäuziger und profitgeiler…natürlich schei…. auf Song Contest…..

  23. Ich frage mich was das eine mit dem anderen zu tun hat??
    Eine bodenlose Frechheit, Tier sollte man schützen, denn sie sind die tollsten Geschöpfe auf der Erde.

  24. Gabriele Friese

    Ich werde mir weder die Fußballspiele der EM ansehen noch den Songcontest.Ihr seid alle parfümierte Barbaren.

    Gabriele Friese

  25. Ingrid Sturm

    Was für eine Grausamkeit, wie primitiv das Land, das sich nicht anders zu helfen weiß, als diese unschuldigen Wesen so bestialisch zu töten.
    Ich werde mir den Songcontest nicht ansehen und auch dafür sorgen, dass alle meine Freunde dieses nicht tun. Ihr solltet euch alle schämen, in einem Land zu leben, dass dieses zu lässt, ich verachte das Geschehen!!!

  26. Warum ist Herr Raab und alle unsere Sender nicht in der Lage so ein Gemetzel zu verhindern.
    Ich werde definitiv, weder Herrn Raab, noch seinen Sender,noch das Ereeignis jemals wieder anschauen.
    Dafür fehlt mir jedes Verständnis. Maria

  27. Astrid Isabell

    Harmlose Tiere für so einen Mist den sich kein normaler Mensch ansieht, Tiere so bestialisch umbringen. Und diesen Sanan Niftaliyevn würde ich mir gern persönlich vornehmen und auch “untersuchen”!

  28. Siggi Birmelin

    Ich werde euren Songcontest nicht mehr anschauen und viele andere auch nicht. Alle die da mitmachen sollten sich was schämen. Was seit ihr nur für Menschen. Kalt und herzlos und armselig zugleich. Vor den Kandidaten und allen die an diesem Contest mitwirken verliert man jegliche Achtung.

  29. Sabine Kleppe

    Mir fällt gerade ein Lied zum Songcontest ein.

    Wie eine Blume am Winter beginnt,
    so wie ein Feuer im eisigen Wind,
    wie ein Hündchen, das keiner mehr mag,
    fühl ich mich an manchem Tag.
    Dann seh ich die Menschen die gegen uns sind,
    u höre die Schüsse, der Waffen im Wind.
    Ich belle aus Angst im Dunkel mein Lied
    u hoffe das nichts geschieht.

    Ein bisschen Frieden, ein bisschen Sonne,
    für diese Erde auf der wir wohnen ….

    Das was man denkt u fühlt, ist kaum in Worte zu fassen. Das Ganze muss ein Ende haben!!!

  30. Adrijana

    Are you crazy???
    Everyone who kills dogs should die agonizing!

    • million actions

      Hi Adrijana
      Sorry we could not publish your complete post as we don’t want to offend people.
      Thank you for your understanding.
      Your Million Actions Team

  31. Meine Familie wird dem Songcontest auch nicht mehr beiwohnen! Ich baue mein Freizeitvergnügen nicht auf dem Leid anderer Lebewesen auf.

    Ich werde auch nie verstehen, warum Anlässe wie die EM/WM, Oliymischen Spiele, Songcontest usw. in Ländern abgehalten werden, die so eine miese Struktur haben.

  32. hat is verschrikkelijk wat daar gebeurd
    de mensen moeten zich schamen voor hun gedrag

  33. Josy Aurora

    Ich leide mit euch was die Greueltaten in der Ukraine oder Aserbaidschan angehen. Aber seht ihr denn nicht, dass der Songkontest wie auch die EM nur der Auslöser, aber nicht die Ursache für das Elend der Tiere sind ?
    Die Versäumnisse haben doch schon viel früher statt gefunden, und zwar als zugelassen wurde dass die Tiere sich erst so vermehren konnten. Bisher haben die Menschen es dort aber nicht bemerkt, b.z.w. es hat sie nicht gestört soviele Streuner und somit auch kranke Hunde im Strassenbild zu haben. Es fehlen ihnen auch die Möglichkeiten etwas gegen die Überpopulation zu unternehmen. Hier sind wir gefragt und unsere zahlreichen Tierschutzorganisationen. Die Tiere müssen kastriert werden damit nicht weitere geboren werden und das Elend ein Ende findet.

    • million actions

      Hi Josy,
      wir geben dir absolut recht. Es hätte schon viel eher was passieren müssen – dann wäre die Notwendigkeit die Hunde jetzt zu töten, nicht da. Wir hoffen die “großen” Tierschutzvereine klinken sich ein. Es gab bereits schon eine Anfrage.
      Liebe Grüße
      Dein Million Actions Team

  34. Uschi Pockczerwinski

    Es ist eine Schade was die Tiere leiden müssen ,egal wo eine riesige Veranstaltung ist.Die Tiere sind auch Geschöpfe wie die Menschen allso quält sie nicht es kommt auf euch zurück.Nicht die Tiere vernichten die Erde sondern der Mensch.

  35. Wenn Stefan Raab auch nur die Spur eines A….es in der Hose hat, sagt er Deutschlands Teilnahme an diesem Spektakel ab!

  36. Anne Rauh

    Es ist wirklich eine Schande! Zuerst die Fußball-EM, nun der Songcontest. Wenn ich solche Berichte lese, schäme ich mich jedes Mal dafür, ein Mensch zu sein! Weshalb müssen immer die schwächsten und wehrlosesten Geschöpfe leiden? Ich wünsche wirklich niemandem etwas Böses, allerdings hoffe ich, dass diese Monster eines Tages ihre gerechte Strafe bekommen werden!

  37. Edelgard Ingenfeld

    man kann diese Zustände nur einem breiten Publikum präsentieren um zu
    gLAUBEN; DA? SO ETWAS ÜBERHAUPT MÖGLILCH IST: dies erinnert an die
    Aktion für die Fußball-EM.

    die hier Verantwortlichen dürfte ich nicht in die Finger bekommen.

    • million actions

      Hallo Edelgard, wir mussten deinen letzten Satz leider löschen, da wir denken, dass Beschimpfungen und Beleidigungen einer ernst zunehmenden Protestaktion nicht helfen. Wir verstehen Deine Empörung und Du kannst uns gerne über das Kontaktformular eine Nachricht schreiben.
      Vielen Dank für Dein Verständnis
      Dein Million Actions Team

  38. jenseits

    Ganz einfach, dass können nur die Veranstalter stoppen. Aber das sind die gleichen die die Tiere killen. Ich hoffe nur der Mensch erlebt auch solche Qualen dafür

    • million actions

      Hallo, wir mussten deinen letzten Satz leider löschen, da wir denken, dass Beschimpfungen und Beleidigungen einer ernst zunehmenden Protestaktion nicht helfen. Wir verstehen Deine Empörung und Du kannst uns gerne über das Kontaktformular eine Nachricht schreiben.
      Vielen Dank für Dein Verständnis
      Dein Million Actions Team

  39. Dora Hardegger

    Schämt Ihr Euch nicht … unschuldige wehrlose Tiere einfach zu ermorden, für Euren SONG CONTEST.
    Alle unsere Mitglieder in Deutschland in der Schweiz und in Österreich boykottieren diesen Songcontest 2012 in Baku!!!!!!

    • million actions

      Hallo Dora, wir konnten Deinen Beitrag leider nicht komplett veröffentlichen, da wir denken, dass Beschimpfungen und Beleidigungen einer ernst zunehmenden Protestaktion nicht helfen. Wir verstehen Deine Empörung und Du kannst uns gerne über das Kontaktformular eine Nachricht schreiben.
      Vielen Dank für Dein Verständnis
      Dein Million Actions Team

  40. Kathrin

    PEOPLE YOU WANT TO BE? YOU WANT THE SONG CONTEST UNSUBSCRIBE?
    BOYCOTT SONG CONTEST!
    YOU ARE (…) NOT PEOPLE!
    SHAME ON YOU!!!

    • million actions

      Hallo Kahtrin wir konnten Deinen Beitrag leider nicht komplett veröffentlichen, da wir denken, dass Beschimpfungen und Beleidigungen einer ernst zunehmenden Protestaktion nicht helfen. Wir verstehen Deine Empörung und Du kannst uns gerne über das Kontaktformular eine Nachricht schreiben.
      Vielen Dank für Dein Verständnis
      Dein Million Actions Team

  41. Marion Bay

    Und immer müssen die Tiere grundlos leiden:-(

  42. Martina Karl

    Thats heartless and brainless. To kill strays, you will not stop this problem. The catch and kill programs are a horrible animal abuse. Only the chance to stop this, you need programs of castrations. So it must come the time you open and change your mind. Shame on you :(((((((

  43. Unglaublich was es für Herzlose Geschöpfe gibt.
    Nur wegen so einem Scheiß Contest löscht man Leben aus
    zur Hölle mit euch !!!

  44. Do you think that by killing stray dogs people
    are going to like your country more? I don’t think
    so, if your country kastriert the dogs you would
    have this problem and possibly people might
    like your country more.think about it………

  45. ASERBAIDSCHSAN wenn du das machst, bist du Eurovision Songcontest 2012 NICHT WERT!!!!!!!!!!

  46. Ruth bürkli

    Grässlich !!!!! Ihr trägt einen song contest auf dem rücken der tiere aus?? Beschämend kann ich nur sagen. Pfui deibel!

  47. Claudia Krüger

    Mir fehlen echt die Worte… Was folgt noch alles ? Tiere töten aus Hunger, aber der Mensch…??? Pfui 🙁
    BOYKOTT des Eurovision Songcontest 2012 in Baku!!!!

  48. Sorry, aber so oft wie diese Meldungen erscheinen glaube ich ihnen NICHT mehr. Es gibt nichteinmal hieb und stichfeste Beweise und als es das letzte mal um die Ukraine ging waren auf den Bildern Chinesen zu sehen… Ich helfe zwar immer und gerne, aber verarschen lasse ich mich nicht.

    • million actions

      Hallo, die Zeitungsartikel am Ende des Berichts kannst Du dir gerne mit Google Übersetzer übersetzen. Zudem stehen wir in Kontakt mit Tierschützern, die aus Aserbaidschan kommen. Danke für die Unterstützung!
      Dein Million Actions Team

  49. erschlagt oder erschießt ihr eure kranken alten leute auch.???????
    IST JA AUCH NICHT GUT FÜR DAS STADTBILD.was sind das für ansichten. habt nur ihr das sagen und das recht zu leben.wer seid ihr ,um so zu handeln.oder glaubt ihr ihr seid mehr wert als jedes andere lebewesen. wie kann man nur so brutal und gemein sein.was ist schon ein kontest gegen ein lebewesen.sollte abgesagt werden der ganze sog kontest.

  50. Sabine Schäfer

    Dort wo man singt, da lass Dich nieder, denn böse Menschen singen keine Lieder…. Impft doch einfach die Touristen die da hin kommen – aber nee, das ist ja zu teuer! Stattdessen werden ausgerechnet DIE Lebewesen bestialisch getötet, die den Menschen vertrauen und sie lieben und ihnen treu zur Seite stehen – egal wie schlecht diese Menschen sind. Sie suchen und finden uns sogar in Trümmern und retten uns Menschen. Sollte in diesem Land einmal ein Erdbeben sein, dann wäre ich für einen Boykott der Rettungshunde – was jedoch nie passieren wird, denn Hunde tun leider bedingungslos alles für ihre Menschen… Ich gucke so einen Blödsinn wie den Song Contest eh nicht, da es eine völlig sinnfreie und musikmäßig gruselige Veranstaltung ist – also schalte ich auch keinen Fernseher ein 🙂

    • Daniela Bordolo

      Hallo Sabine!
      ich kann mich Deiner Aussage nur anschliessen… – Du hast es echt auf den Punkt getroffen… – Danke für Deine Worte!!! …ich würde mir sehr wünschen, dass Stefan Raab, Thomas D & Co. sich von dem Contest zurückziehen, um zu zeigen, dass es das nicht wert ist… – was würde es Deutschland den bringen, daran teilzunehmen, oder gar den 1. Platz zu bekommen??? NICHTS!!!! …lediglich ein schlechtes Gewissen an der Tötung massenhaft unschuldiger wehrloser Tiere mit beigetragen zu haben… – ich kann es einfach nicht fassen, dass nach der Riesenaktion bzgl. der EM 2012, an anderer Stelle genauso vorgegangen wird und noch schlimmer (man spare an echten Patronen und schlage die eh schon halb toten Hunde mit dem Gewehr bis zur Verendung nieder)… – ich bin sowas von erschüttert, dass es echt nicht mehr in Worte zu fassen geht… – ich hoffe sehr, dass diese Quälerei ein sofortiges Ende nimmt!!!

  51. anton meissner

    Schaut Euch nicht diesen völlig überflüssigen Songcontest an deswegen werden viele Hunde brutal unmenschlich und barbarisch dahingemetzelt.Schande über solche Länder die zivilisiert sein wollen und es doch bei weitem nicht sind zum Kotzen glauben wir wirklich wir sind Herr uber alles?????? Die Welt wäre ohne die Spezies Mensch ein wunderschöner gesunder Planet!!!!!!!!

  52. Sonia OA.

    This is horrible!! Animals have the same rights as us!!!! They have a heart and feelings too! So what the hell are you doing! You guys are worst and should get the same pain as them that you know what you are doing!

  53. Der Mensch ist das schrecklichste Wesen das auf der Welt existiert. Verantwortlich an allem ist die EU und alle Unternehmen die davon profitieren. Gefühlslos, nur Macht und Reichtum interessiert. Eine Massenaufklärung ist erforderlich. Alle die wegschauen sind mitschuldig. Man sollte die Namen aller Unternehmen bekanntgeben, die an der Eurovision teilnehmen und sich finanziell bereichern.

  54. Ayse G.

    Soooo unglaublich grausam! Das muss auch anders gehen!! Wer denkt dass Tiere keine Seele haben, hat selbst keine!! Nur weil sie nicht sprechen können, weiss es nicht dass sie keine Rechte haben!!!! SCHANDE ÜBER ASERBAIDSCHAN!!!!

  55. Katharina hödl

    stoppt das töten verdammt !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  56. Monika Steinmetz

    Was sind das für Menschen – die so etwas machen können ?????
    Diese Hunde haben genauso ein Recht zu leben wir wir!!!
    Diese Erde ist für alle Lebewesen da – nicht nur für einige,
    die glauben, sie wären die Besseren!!!

    Die Hunde sind eindeutig die besseren Menschen!!!
    Das wird hier wieder mal bewiesen!!!

  57. Heike Vogel

    Was ist los mit denn Menschen ??? sie spielen sich auf als wären sie,das Geschöpf ,das über alles steht ??? dabei ist ER es der Mensch der wo alles zerstört ,leid und verwüstung bringt :-((( WAS tun sie denn Tieren nur an :-((( man schämt sich ein Mensch zu sein !!!!Ich boykottiere diesen Song Contes, und auch das Land Aserbaidschan.
    Pfui Teufel.

    • sigrid konietzny

      an den tieren kann sich manch ein mensch eine scheibe von abschneiden,und wie wird den tieren das gedankt wen sie bei erdbeben oder lawienen oder sonstige unglücke die menschen suchen?Oder in altenheimen alte menschen glücklich machen oder kinder die krank sind ,wer hilft??Das tier.Es sind noch viele gründe was die gesellschaft von tieren hat,aber so ein elend was die armen tiere vom menschen haben ist einfach wiederlich,aber die das veranlassen die bekommen irgendwan auch ihre strafe auch wen es noch dauert,aber die schreien dan am lautesten um hilfe!!!!

  58. Shame on you…

    Eurovision Songcontest WITHOUT me, my family, my friends…!!!
    We don’t watch it!!!

  59. Elfie Ratz

    Man verzweifelt am Elend der Welt und der Brutalität der Menschen. Hôrt sofort mit diesem Morden auf Ihr Schlächter !

  60. irene natures

    Shame on you………boycott Eurovision Songcontest…..for such bullshit, poor souls are killed..shame on you

  61. erst die blut-em 2012 in der ukraine (mahnwachen bundesweit!, alle angeschrieben,proteste unterschrieben) ………….jetzt blut-songcontest in diesem azerbaijan…………für mich und alle die hunde lieben bleibt die kiste aus !
    sponsoren-boykott !!!!!!!

    ich fasse es nicht.die ganze welt dreht durch……auf dem rücken des besten freundes!!!!!

  62. Elke Sailer

    Wie könnt Ihr nur Tiere wegen der Musik töten.

    Wie würdet Ihr empfinden, wenn man Euch die Kinder anschiessen und dann mit einem Gewehr erschlagen würde?

    Habt Ihr Euch überhaupt schon mal Gedanken darüber gemacht, was Ihr da tut?

    Ich habe nur eine einzige Genugtuung – es wird der Tag der großen Abrechnung kommen und Ihr steht dann auf jeden Fall auf der falschen Seite.

    • million actions

      Hallo Karen, wir konnten Deinen Beitrag leider nicht komplett veröffentlichen, da wir denken, dass Beschimpfungen und Beleidigungen einer ernst zunehmenden Protestaktion nicht helfen. Wir verstehen Deine Empörung und Du kannst uns gerne über das Kontaktformular eine Nachricht schreiben.
      Vielen Dank für Dein Verständnis
      Dein Million Actions Team

  63. Im ersten Video lebt der arme Hund noch.
    Das darf doch nicht wahr sein.

    • million actions

      Hallo Sarah, wir konnten Deinen Beitrag leider nicht komplett veröffentlichen, da wir denken, dass Beschimpfungen und Beleidigungen einer ernst zunehmenden Protestaktion nicht helfen. Wir verstehen Deine Empörung und Du kannst uns gerne über das Kontaktformular eine Nachricht schreiben.
      Vielen Dank für Dein Verständnis
      Dein Million Actions Team

  64. Tina Edlinger

    WOW na die haben sich das ja toll abgeschaut ….. ich dreh noch völlig durch hier….. BOYKOTT des SCHEISS SONGCONTEST!!!!!!! PFUI!!!!!!!!

  65. susanne

    es kann nicht mehr wahr sein wofür die tiere alles getötet werden …. statt dass problem an der wurzel zu packen und zu kastrieren und einen tierschutz einzuführen, macht man sowas. ich sag nur schämt euch und pfui teufel!
    den songcontest schaue ich auf keinen fall an!!!

  66. Ulrike Werth

    Einfach nur schrecklich,hört endlich auf mit dem grausamen Morden !
    Habt Ihr denn kein Gewissen?
    Ich boykottiere diesen Song Contes…
    Schämt Euch
    Ulrike Werth

  67. Oh mein Gott, das iss ja schrecklich.
    Wie kann man nur so brutal sein.
    Ich selbst besitze auch einen Strassenhund.
    Wenn ich sowas höre wird mir ganz schlecht.
    Ich werde mir den Song-Contest nicht ansehen !!!!

  68. Claudia Deichmann

    Lasst die Tiere in ruhe es gibt andere Lösungen!

  69. Michaela Adamus

    Eurovision Songcontest WITHOUT me, my familiy, my friends…!!!!!!!!!!
    Don’t watch it!!!!!!!

  70. Boykott des Eurovision Songcontest und der Fußball EM in Polen und der Ukraine!

    • anton meissner

      Immer das gleiche Elend,das einzige was dieser idiotischen Welt wirklich gut tun würde,wäre wenn es nur die halben Menschen geben würde!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

      • million actions

        Hallo Anton, wir konnten Deinen Beitrag leider nicht komplett veröffentlichen, da wir denken, dass Beschimpfungen und Beleidigungen einer ernst zunehmenden Protestaktion nicht helfen. Wir verstehen Deine Empörung und Du kannst uns gerne über das Kontaktformular eine Nachricht schreiben.
        Vielen Dank für Dein Verständnis
        Dein Million Actions Team

  71. Wally DeGuck

    NIX SONGCONTEST BAKU!!!! NEIN!!!!! Und Thomas D. — bleib direkt da!!!!!

    • Melina Veres

      Habe direkt eine Mail an das Management von Thomas D geschickt…mal sehen, was als Reaktion kommt! Macht das doch auch- er ist doch sonst so ein Weltverbesserer…!!!

  72. sylvia tesak

    BOYKOTT des Eurovision Songcontest 2012 in Baku!!!! Shame on you !!!

  73. dagmar grabsch

    Es ist eine Schande,laßt die Tiere leben,habt ihr denn gar kein Herz????

  74. Silvia Klein

    ich boykottiere diesen Song Contes!
    Es ist wiederlich wie mit einem Lebewesen umgegangen wird.

  75. BILL Anne

    Welch eine Schande! Zuerst die EM 2012,jetzt noch der Songkontest,wie tief faellt die Menschheit denn noch?

    • Wollts grad sagen. Kaum gegen das eine gekämpft kommt der nächste Mist. Wahrscheinlich passiert das dort das aber seit Jahren und jetzt wo das Fernsehen kommt, wird wieder Alarm geschlagen. Ich finds einfach nur furchtbar, dass “Menschen” überhaupt zu etwas fähig sind. Gehören für mich alle in die Psychiatrie.

  76. Corinna.Rentz

    Songcontest 2012 ohne meine Familie und mich.

    Feiert eure Blutparty ohne uns.

  77. Lydia Schloh

    Es ist eine Schande daß für einen Songcontest Hunde getötet werdne.
    Ich boykottiere diesen Song Contes, und auch das Land Aserbaidschan.
    Pfui Teufel.
    Lydia Schloh