FPAM Rumänien: öffentliche Beschwerde gegen den Präfekten von Bukarest wegen Anstiftung zur Missachtung der Gesetze!

PRESSEMITTEILUNG des Ehrenpräsidenten der FPAM (Federaţia pentru Protecţia Animalelor şi Mediului) RUMÄNIEN:
Marius Marinescu hat heute, Sonntag den 15. Januar 2012, auf der offiziellen Website Agerpres, folgendes veröffentlicht:

Offizielle Erklärung: Der Präfekt Atanasoaie ermutigt die Menschen zur Gewalt gegen Tiere und dazu das Gesetz zu brechen.

FPAM hat eine formelle Beschwerde gegen den Präfekten von Bukarest, Mihai Cristian Atanasoaie eingeleitet, weil seine, am 13. Januar 2012 im Interview mit der Zeitung “Evenimentul Zilei” veröffentlichten Erklärungen, die Menschen zum Verstoß gegen das Gesetz anstiften.
Basierend auf Art. 324 des Strafgesetzbuches und des Gesetzes 205/2004, geändert und ergänzt durch das Gesetz 9 / 2008 (das “Marinescu” Gesetz), kann Atanasoaie hierfür angeklagt werden.

Art.324 (Strafgesetzbuch von Rumänien)

Die öffentliche Anstiftung

Der Akt der öffentlichen Anstiftung in mündlicher, schriftlicher oder sonstiger Weise die Gesetze nicht zu befolgen bzw. zu übertreten, ist mit bis zu 3 Jahren Gefängnis strafbar.
Wenn diese Handlung von einem Beamten in einer einflussreichen und wichtigen Position oder durch eine Person gemäß Art.160 ausgeführt wird, kann die Strafe von 1 Jahr bis 5 Jahre Gefängnis angewendet werden,
Wenn die Anstiftung zur Gesetzesmissachtung zum tatsächlichen Tatbestand führt, so wird die Höhe des Strafmaßes in Relation zum eigentlichen Gesetzesverstoß bestimmt.

Wir betonen, dass die Art 7 / 1 aus dem Gesetz 9 / 2008, für den Schutz von Tieren (die “Marinescu” Law) die Massentötung von Hunden verbietet.

Art.7 / 1 – Die Euthanasie von Hunden, Katzen und anderen Tieren ist verboten, mit Ausnahme von Tieren, die durch einen Tierarzt als unheilbar krank diagnostiziert wurden.

Wir unterstreichen außerdem, dass wir die Irreführung der Bürger, in Bezug auf das rechtskräftige Gesetz zum Schutz von Hunden und Katzen, nicht mehr tolerieren, noch tolerieren wir jene Personen, die ihre Autorität missbrauchen.

Hiermit informieren wir die Bürger, dass die geltenden rechtlichen Bestimmungen auf Grundlage des Art. 7 / 1 aus dem Gesetz 9 / 2008 die Euthanasie von gesunden Tieren, mit oder ohne Besitzer, verbieten.

Wir denken, dass die Erläuterungen von Präfekt Mihai Cristian Atanasoaie in Bezug auf die Tätigkeit des Bürgermeisters von Bukarest, Mr.Sorin Oprescu, sind unverantwortlich und unbegründet sind.

FPAM wird eine formale Beschwerde bei der Strafverfolgungsbehörden einreichen und die rumänischen Behörden bitten, disziplinarische und administrative Maßnahmen gegen den Präfekt von Bukarest zu ergreifen, der nicht möchte, dass das Gesetz respektiert wird.
Sollten die Behörden nicht die notwendigen Maßnahmen einleiten, wird FPAM Protestaktionen organisieren bis Mihai Cristian Atanasoaie seine Position als Präfekt von Bukarest niederlegt.

Wir möchten erwähnen, dass unsere Entscheidung nach Rücksprache mit folgenden Spezialisten für Recht getroffen wurde:

Ion Ilie Iordachescu, der Dekan der Association of Lawyers Bukarest,
Paula Iacob -Vizepräsident FPAM,
Daniel Ionascu – Rechtsanwalt Ehrenmitglied bei FPAM,
Marius Marinescu – Ehrenpräsident FPAM – Autor des Gesetzes 9 / 2008 – ehemalige Senator,
Mircea Serbanoiu – Jurist – Präsident FPAM,
Mariana Stefan – Rechtsanwalt,
Ana Mihaela Anghelus – Rechtsanwalt

Quellen:

http://www.agerpres.ro/media/index.php/comunicate/item/99779.html

http://www.corectnews.com/social/prefectul-atanasoaei-instiga-la-nerespectarea-legii-si-la-violenta-impotriva-animalelor#comment-2789

 
Print Friendly

9 Responses to “FPAM Rumänien: öffentliche Beschwerde gegen den Präfekten von Bukarest wegen Anstiftung zur Missachtung der Gesetze!”

  1. Griesbeck Andrea

    raus aus der EU !!! und vor allem EU, prüft doch endlich mal WOHIN die GELDER für Tierschutz dorthin gehen !!! Gebt kein Geld hin, sondern schickt Ärzte zum Kastrieren los, …..

  2. Pasch Klaudia

    niemals werden Eure Taten vergessen…Ihr weerdet dafür Rechnung tragen müssen….

  3. tina gross

    Zeige mir, wie Du zu Deinen Tieren bist und ich weiß, welcher ‘Mensch’ Du bist! Schämt Euch für diese Barbarei!

  4. Nicole Harding

    all i can say it is really really awful…u joined the EU didndt u? then start acting like normal humans and stop killing all those helpless animals!!!!!

  5. irene natures

    Shame on you , in your country only killing, suffering and pain, go out of Eu……the only thing you can is killing……….

  6. Fernand Jost

    Shame on you! I will never buy any product from Rumania

  7. Fernand Jost

    Shame on you, i will never buy a DACIA anymore!

  8. Schert nicht alle über einen Kamm! Es gibt viele tierliebe Menschen in Rumänien! Die scheiß Politik ist schuld! UND *money rules* … aber leider auf der ganzen Welt!

  9. sabine bessinger

    Schande über Euch. So ein verlogenes Land gehört nicht in die EU!!